Aktuelles

Geschäftsstelle bleibt vorerst geschlossen


flvw-cd-styleguide logos flvw basicAußerordentlicher FLVW-Verbandstag

 

In einem schriftlichen Abstimmungsverfahren entscheiden die Delegierten des Verbandstages des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) über den vom Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) empfohlenen Saisonabbruch im westfälischen Amateurfußball. Bis zum 8. Juni sind insgesamt 149 Delegierte aus den 29 FLVW-Kreisen aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Das Ergebnis wird am Dienstag, 9. Juni, veröffentlicht.


ausrufezeichen rotVorsitzender KFA Gerd Eschenröder: 

Seit dem 15. Mai ist im DFBnet das Meldefenster zur Meldung der Mannschaften für die Saison 2020/21 geöffnet.  Bis zum 10. Juli 2020 müssen die Mannschaften dort zur neuen Saison gemeldet werden. 

Gleichzeitig ist bei der jeweils 1. Mannschaft anzugeben, ob diese am Kreispokalwettbewerb der Saison 2020/21 teilnimmt. Hier ist nur ein Haken bei "Kreispokal" zu setzen. 

Ebenso können dort Wünsche bezüglich der Ansetzungen, insbesondere der gewünschten Anstoßzeiten, hinterlegt werden. Nur mit der Mannschaftsmeldung angegebene Wünsche können, sofern möglich, berücksichtigt werden. Gesonderte Mitteilungen an KV, VKFA oder Staffelleiter sind nicht erforderlich. 

Mit freundlichen Grüßen
Gerd Eschenröder  

Fußballkreis 12
Vorsitzender Kreisfußballausschuss


ABSTAND STATT MANNDECKUNG, ZURÜCK AUF DEN PLATZ!  

Im Kreis GE kann Fußballtraining stattfinden. Wie? Schaut selbst bei Eintracht Erle 1928 e.V.   

Liebe Trainerinnen und Trainer, danke für euren Einsatz! Starke Aktion

https://eintrachterle1928.de/abstand-statt-manndeckung-zurueck-auf-den-platz/


 Tiefgreifende Änderungen in der Spielordnung

Wechsel, Fristen, Nachwuchs: Die DFB-Anpassungen im Überblick

03.04. - 16:15

Der DFB hat auf die Corona-Krise reagiert und umfassende Anpassungen in seiner Spiel- und Jugendordnung vorgenommen. Diese sind mit sofortiger Wirkung bis zum 30. Juni 2021 gültig und sollen dringend nötige Flexibilisierungen sowie Erleichterungen für die Vereine ermöglichen. Mit Beginn der Saison 2021/2022 sollen dann wieder die vorherigen Bestimmungen in Kraft treten. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

DFB-Spielordnungweiterlesen


 Hilfsfond für Vereine: Information LSB

Mehr dazu >>hier


 26.03.2020 
FLVW-Info - Stellenausschreibung

Meike Ebbert hat die Ausschreibung „FLVW-Assistent für Vereinsentwicklung“ im Zuge der Ausschreibung für Dortmund nochmals aktuell für alle drei Modellregionen auf der FLVW-Homepage platziert und die Bewerbungsfrist – wie besprochen – nun einheitlich auf den
19.04. gesetzt, d. h., in euren Fällen entsprechend verlängert. Das neue Datum ist auch in den jeweiligen Ausschreibungstexten entsprechend aktualisiert.

–  PDF-Datei "Stellenausschreibung" >>hier 


flvw-cd-styleguide logos flvw basic

 

  

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) mit rund einer Million Mitgliedern in 2.400 Vereinen ist einer der größten Sportfachverbände in Deutschland und betreibt in Kamen-Kaiserau neben der Verbandsverwaltung ein umfangreiches SportCentrum mit SportSchule, SportHotel und SportCongressCenter.

 Im Rahmen des vom Deutschen Fußball-Bund initiierten Pilotprojekts „Club 2024 / DFB Club-Berater“ sucht der FLVW zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Modellregion 

Gelsenkirchen einen
FLVW-Assistenten für Vereinsentwicklung (m/w/d)

 auf der Basis eines Gleitzonenarbeitsverhältnisses (ca. 9,6 Std./Woche) - zunächst befristet für ein Jahr. 

Der FLVW-Assistent für Vereinsentwicklung agiert auf der Kreisebene als Schnittstelle zwischen den Vereinen, dem Kreisvorstand und dem Ausschuss für Vereins- und Verbandsentwicklung unseres Verbandes. Der Dienstort befindet sich in der Pilotregion. 

Zu den Aufgaben zählen u. a.: 

  • Informationsbesuche der Vereine in der Pilotregion zu den Leistungen und Angeboten des Verbandes außerhalb des Spielbetriebes (Vereinsmanagement, Ehrenamt,Koperation mit Schulen, Qualifizierung, …) und Dokumentation der Ergebnisse der Vereinsbesuche
  • Vermittlungen und Koordinierung von Serviceangeboten für die Vereine
  •     Verschiedene Kreisaufgaben u. a. Organisation von Veranstaltungen 

 

Unsere Anforderungen: 

-        Enge Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter/innen
     im Kreisvorstand und Verband
 

-        Gewissenhafte, selbständige und zuverlässige Arbeitsweise 

-        Affinität zum Amateurfußball und seinen Organisationsstrukturen 

-        Sicherer Umgang mit den modernen Kommunikationstechnologien 

-        Kommunikationskompetenz 

-        Einsatzbereitschaft am Abend und an Wochenenden 

-        Teamfähigkeit 

-        Organisationskompetenz   

-        Flexibilität und Mobilität 

 

Wir bieten: 

-        Qualifizierte Einarbeitung 

-        Leistungsgerechte Bezahlung 

-        Mitarbeit in einem hochmotivierten Team und einem guten kollegialen Betriebsklima -    Flexible Arbeitszeit 

Wenn Sie das Angebot anspricht und Sie sich persönlich und fachlich in das DFB-Projekt einbringen möchten, richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte in digitaler Form bis zum 19. April 2020 an: 

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen 

-        vertraulich - Stabsstelle Personal  

Jakob-Koenen-Str. 2, 59174 Kamen 

Für telefonische Rückfragen steht Ihnen in der Abteilung Vereins- und Verbandsentwicklung der FLVW-Geschäftsstelle Herr Werner Beyer unter der Durchwahlnummer 02307/371-520 gerne zur Verfügung. 

Hinweis zum Datenschutz: 

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten erfasst und zur Abwicklung des Bewerbungs- und ggf. Einstellungsverfahren gespeichert werden. Wir behandeln diese Daten mit großer Sorgfalt nach den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.


Nachtrag vom 13.03.2020

FLVW lässt Spielbetrieb ruhen  

Das Präsidium des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen (FLVW) hat heute (13.03.2020) entschieden, den Spielbetrieb bis einschließlich zum 19. April 2020 einzustellen. Dies betrifft die in der Zuständigkeit des FLVW liegenden Begegnungen der Männer-, Frauen- und Jugend-Spielklassen inklusive aller Futsal-Ligen (Kreisligen bis Oberliga Westfalen) sowie Aktivitäten der Jugend-Talentsichtung und -förderung. Maßnahmen der westfälischen Leichtathletik werden ebenfalls bis auf Weiteres abgesagt. Damit reagiert der Verband nach einer NRW-weiten Abstimmung mit den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) auf die aktuelle Entwicklung rund um den Coronavirus.  

„Es ist uns bewusst, dass es eine drastische Maßnahme ist. Wir sahen aber im Sinne der Verantwortung für unsere Aktiven und Fans keine andere Möglichkeit“, sagt FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski. „Nur gemeinsam können wir die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen, dazu müssen auch der Fußball und die Leichtathletik beitragen. Wir hoffen im Sinne der Solidarität vor allem mit älteren und gesundheitlich vorbelasteten Menschen auf das Verständnis unserer Vereine.“ 

Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch alle Freundschafts- und Pokalspiele, Spielrunden und Turniere (sowohl in der Halle als auch auf dem Feld) von der Einstellung betroffen. Die Zielsetzung eines sportlichen Saisonabschlusses bleibt hiervon unberührt. Ein entsprechendes Konzept wird aktuell entwickelt.  

„Solidarität im Fußball und in der Leichtathletik“  

Auch die Talentsichtung und die Talentförderung sind betroffen. So hat der FLVW die internationale Jugendbegegnung in Bulgarien für die U16- und U17-Westfalenauswahl sowie sämtliche Lehrgangsmaßnahmen der Verbandsauswahlen der Junioren und Juniorinnen abgesagt. Gleiches gilt für den Trainingsbetrieb und sonstige Maßnahmen der DFB-Stützpunkte. „Wir sehen uns hier in einer gemeinsamen Verantwortung und setzen daher die Maßnahmen parallel zum Spielbetrieb ab“, so Vizepräsident Jugend Holger Bellinghoff. 

Inwieweit Vereine ihren Trainingsbetrieb aufrechterhalten wollen, ist den jeweiligen Verantwortlichen selbst überlassen. Alle Vereine sind weiterhin aufgefordert, aktiv zu prüfen, ob es Spielerinnen und Spieler in ihren Mannschaften gibt, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind oder Symptome aufweisen.  

„Uns ist durchaus bewusst, wie viel organisatorischer Aufwand diese Entscheidung für unsere Kreise und Vereine bedeutet. Wir hoffen, dass wir nach der genannten Zeitspanne den Spielbetrieb wieder aufnehmen und die Saison zu Ende führen können“, sagt Vizepräsident Amateurfußball Manfred Schnieders.  

Auch Leichtathletik lässt Aktivitäten ruhen  

In der westfälischen Leichtathletik fallen alle zentralen und dezentralen Aus- und Fortbildungsangebote in den Bereichen C-/B-Lizenz, Kampfrichterwesen und im Jugendbereich aus oder werden verschoben. Das Gleiche gilt für Sitzungen und Tagungen. Für Laufveranstalter gilt ebenfalls die Empfehlung, alle Veranstaltungen bis mindestens zum 19. April auszusetzen. Allen Veranstaltern soll die Möglichkeit eingeräumt werden, im Laufe des Jahres einen Ersatztermin zu finden.  

Eine Neubewertung der Lage für den Spielbetrieb und das Wettkampfwesen erfolgt durch die Task Force des FLVW täglich. 

Über aktuelle Entwicklungen zum Thema halten wir Sie weiterhin auf der Verbands-Homepage auf dem Laufenden: www.flvw.de .

Seite 2 Aktuelles

Zusätzliche Informationen